Referenzen

Der verspielte Fußabdruck

Green Gang vs. Captain Carbon – der Name des Projekts sagt schon, dass hier umweltfreundliche Mitstreiter dem bösen Kohlen­dioxid in unserer Atmosphäre den Kampf ansagen. Das Projekt greengang.at, eine interaktive Umweltschutz-Kampagne, ist ein Spiel, das über Social Media verbreitet wird. Mit Hilfe dieses Spiels sollen Möglichkeiten evaluiert werden, wie Menschen dazu motiviert werden können, ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck über einen längeren Zeitraum hinweg zu reduzieren.

Es begann mit einer Gruppe von engagierten Wissenschaftlern, Technikern und irgendwas dazwischen. Die Idee: das Konzept der „Gamification“ auf den ökologischen Fußabdruck anzuwenden. So bekommen Menschen die Möglichkeit, anhand eines Spiels ihren Fußabdruck kennen zu lernen, Tipps zu seiner Reduzierung zu bekommen und im Spiel auch dafür belohnt zu werden.
Belohnung in Form von Punkten – funktioniert so etwas? Ja, sagen die Psychologie und auch unsere Fragebögen. Das Belohnungszentrum braucht keine Logik, sondern nur Freude am Tun und daran, einen Fortschritt zu sehen.

http://game.greengang.at

Gerade Spiele haben oft einen großen Stellenwert, wenn es um Gemeinschaft und Konkurrenz geht. Was beim Spielen motivierend? Nicht nur das körpereigene Belohnungszentrum, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl– Achtung Suchtfaktor!

Das Gamification-Projekt Green Gang vs. Captain Carbon, mit Erfassung des Stromverbrauchs über eine Smart-Meter-Schnittstelle, wurde aus Mitteln des österreichischen Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „NEUE ENERGIEN 2020“ durchgeführt. Für Axtesys war dieses Projekt eine wunderbare Gelegenheit, ihr Verständnis von Gamification, ihre gestalterische Kreativität und ihre technische Umsetzungskompetenz auch für Neue Medien unter Beweis zu stellen.

logo_klimafond