Aktuelles

Axtesys in Weihnachtsstimmung!

Es weihnachtet, auch bei Axtesys. Heißer Tee und Weihnachtskekse, die eine oder andere verschnupfte Nase, aber zufriedene Rückblicke und hoffnungsvolle Ausblicke prägten die letzten Tage. Wir danken unseren Kundinnen und Kunden sehr herzlich, auch in diesem Jahr wieder so stark zu unserer “Freude an der Zusammenarbeit” beigetragen zu haben und wünschen Ihnen allen sehr herzlich ein frohes Fest, erholsame Feiertage und das Allerbeste für 2018!

Wir beschließen unser Axtesys-Jahr hier mit einer kleinen Rückblende auf 2017 und einem kleinen Ausblick auf 2018 – im Interview unser neuer Geschäftsführer und CTO Paul Klima:

Lieber Paul, 2017 war ein sehr erfolgreiches Jahr für Axtesys. Was waren deine persönlichen Highlights?
Ich finde es schön, dass wir bei Axtesys so viele neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gewonnen haben, dass wir auf einem guten Weg zum Wachsen sind und es hat mich sehr gefreut, dass ich Geschäftsführer geworden bin.

Wo siehst du besondere Erfolgsfaktoren von Axtesys, wo siehst du Entwicklungspotenzial?
Wir haben unsere internen Prozesse der Zusammenarbeit weiter verfeinert und optimiert. Und natürlich hat es sich herumgesprochen, welche Qualität Axtesys liefert. Das sind die Hauptfaktoren, die ich derzeit sehe. Entwicklungspotenzial sehe ich noch in der Aufarbeitung der Individualsoftware. Es geht darum, eine Standardisierung zu erwirken, ohne die speziellen Kundenbedürfnisse zu vernachlässigen. Also den Prozess zu standardisieren, auch wenn der Schwerpunkt auf Individualsoftware bleibt.

Heuer gab es eine Auszeichnung von Focus-Business: Axtesys hat in puncto Mitarbeiterzufriedenheit ein Top-Ranking erhalten. Was sagst du dazu?
Das freut mich sehr, denn das ist etwas, was wir immer angestrebt haben, worauf wir hingearbeitet haben, dass es allen gut geht hier. Das scheint belohnt worden zu sein!

Dein persönlicher Axtesys-Wunschzettel für 2018?
Wir möchten natürlich die Auftragslage so positiv halten können, vielleicht sogar weiter wachsen. Und es wird darum gehen, Wege zu finden, auch mit mehr Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die Qualität zu halten. Es geht also darum, die internen Prozesse anzupassen und auch die gute Stimmung, das positive Klima aufrechtzuhalten.

Was steht in technologischer Hinsicht an, welche Pläne hat der CTO?
Digitalisierung und Individualsoftware werden 2018 Leitthemen bleiben. In technologischer Hinsicht steht die App-Entwicklung an, abgesehen davon weiterhin die Standardisierung und Automatisierung.

Wärst du Bill Gates oder Marc Zuckerberg: Was würdest du im kommenden Jahr in Angriff nehmen?
Ich würde Wege finden wollen, wie mit meinen Produkten, die große Mengen an Daten liefern, auch Transparenz geschaffen wird. Diesbezüglich gibt es aktuell wohl große Verunsicherung. Ich würde mir überlegen wollen, wie Daten genutzt werden können, aber trotzdem Transparenz geschaffen wird. Dabei geht es gar nicht um Technologie, sondern um den konkreten Umgang mit den Daten. In Wahrheit geht es um einen Ethikcode.

Was stimmt dich weihnachtlich? Was macht Weihnachten für dich aus?
Dieses Jahr meine 2-jährige Nichte. Und dass wir es seit Jahren wieder einmal schaffen, die ganze Familie an einem Ort zu haben, die sonst oft über mehrere Kontinente verstreut war.

Hast du Neujahrsvorsätze?

Nein, ich treffe immer wieder Vorsätze, aber nicht an einem speziellen Datum!

Top