Aktuelles

DigitalDialog 2018:
Meltdown, Spectre & Co

Beim 53. DigitalDialog traf das Thema Cyber Security einen Nerv: In kürzester Zeit waren die verfügbaren Plätze vergeben, trotz Verlegung an einen größeren Veranstaltungsort. Moderator Gerhard Greiner begrüßte trotz Eiseskälte und Schneegestöber über 200 Personen. Erstmals wurde die Veranstaltung des Silicon Alps Clusters diesmal von der IT Community Styria (ITCS) ausgerichtet, in deren Namen Axtesys-Geschäftsführerin Angelika Weber kurz begrüßen durfte.

Cyber Security lässt niemanden kalt!

Daniel Gruss (TU Graz) gab in seinem Eröffnungsvortrag Einblick in bemerkenswerte Details über die unter Meltdown und Spectre zu trauriger Berühmtheit gelangten Sicherheitslücken auf Prozessor-Ebene. Seine Kernbotschaft: Die IT-Branche hat sich viel zu lange auf Performance-Optimierung konzentriert.

Helmut Leopold (Austrian Institute of Technology) bestätigte, dass dem Thema Security bislang zuwenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Dies jedoch nicht nur auf Herstellerseite, sondern vor allem auf Käuferseite. Trauriges Beispiel: Produktinnovation einer Internetverbindung mit integriertem Virenscanner, die am Markt kein Interesse wecken konnte.

Nach der Präsentation einer speziellen Versicherung gegen Cyber-Risiken durch Anton Alt (Alt & Walch KG) wurde zu einer Podiumsdiskussion mit Christian Derler (Joanneum Research), Thomas Schmidler (DCCS) und Wolfgang Schinagl (WKO) geladen. Dabei wurden die Cyberangriff-Hotline der WKO, die IT-Sicherheitsprodukte der DCCS und die aktuelle Forschung nach präventiven Maßnahmen des Joanneum Research vorgestellt.

Netzwerke und Networking

Einigkeit herrschte darüber, dass Umdenken dringend vonnöten ist. Kontrovers diskutiert wurde, wie viel Schutz auch wirtschaftlich sinnvoll ist und wie viel Grundvertrauen in einer Welt voller Cyber-Bedrohungen noch angebracht ist.

Wie im Flug ging der Übergang von technischen Netzwerken ins soziale Networking bei einem wunderbaren Flying Buffet in romantischem Ambiente des St. Veiter Schlössl. So manche hitzige Diskussion ließ die ungewöhnlich eisigen Temperaturen völlig in Vergessenheit geraten. Nicht aber das Thema Security und clevere neue Wege, um gegen den digitalen Super-GAU und den nächsten Meltdown gerüstet zu sein.

(c) SiliconAlps
Top