Referenzen

Globales Projekt-Reporting für SSI Schäfer: Tausende Projekte jederzeit und weltweit im Blick!

Die SSI Schäfer Unternehmensgruppe mit zahlreichen Standorten, darunter in der Steiermark in Graz und Friesach, ist der weltweit führende Lösungsanbieter von modularen Lager- und Logistiksystemen. Um das Controlling der wichtigsten globalen Projekte zu optimieren, war eine umfassende kundenspezifische Softwarelösung gefordert, die sich für den internationalen Einsatz bei der Verwaltung von Tausenden Kundenprojekten eignet. Zudem mussten Schnittstellen zu anderen SSI-internen Softwarelösungen bereitgestellt werden, um für perfekte Systemintegration zu sorgen.

Heikle Zahlen, komplexe Berechnungsalgorithmen, Tausende Projekte

Während der mehrjährigen Projekt-Laufzeit wurde in einem agilen Prozess eine Vielzahl von Features in unzähligen Ansichten benutzerfreundlich umgesetzt und laufend an neue Anforderungen und Rahmenbedingungen angepasst. Die Software bildet nicht nur die komplexen innerbetrieblichen Workflows und die standort- und projektabhängigen Zugriffsberechtigungen punktgenau ab, natürlich müssen alle Beträge, die Ergebnisse aus verschiedensten Rechenoperationen darstellten, jederzeit korrekt sein. Die Module sind je nach Projektstatus und diversen anderen Kennungen so miteinander verknüpft, dass alle Berechnungsalgorithmen stets korrekt funktionierten, die Durchgängigkeit der Abläufe gewahrt bleibt und bequemes, übersichtliches Arbeiten möglich ist. Zusätzlich zu den Eingabemasken für die tägliche Arbeit der Projektleiter stellt eine Reihe von Reporting-Views dem Upper Management auf ersten Blick die kritischen Projekte dar.

Meisterstück Systemintegration: on time und on budget

Sowohl die Erhebung der Requirements und die Entwicklung als auch die Tests und Dokumentation wurden erfolgreich agil umgesetzt. In vielen Fällen führte die Auseinandersetzung mit Projektanforderungen zu einer Optimierung der Workflows bei SSI Schäfer. Die durchdachte Architektur und das Design des Programms trugen wesentlich dazu bei, dass trotz der multiplen, verschachtelten Ebenen die Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit gewahrt blieb. Um maximale Nachvollziehbarkeit und Transparenz zu erzielen, wurden einheitliche Oberflächen-Elemente für History-Logs, Tooltips sowie Sortier- und Filterfunktionen vorgesehen. Die Einbindung der Applikation in die Softwareumgebung der SSI Schäfer-Gruppe funktionierte reibungslos.

Das Projektmanagement – sowohl kundenseitig als auch Axtesys-intern – erwies sich bei diesem sehr fordernden Projekt als ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg, zumal eine Vielzahl von Anforderungen und Features koordiniert werden mussten, ein straffer Zeitplan zu halten und ein mehrköpfiges Entwicklungsteam zu leiten war. So konnte das Projekt zeit- und budgetgerecht zur Zufriedenheit aller Projektbeteiligten umgesetzt werden. Projektleiter Reinhard Waldner (SSI): „Mit Axtesys haben wir einen Partner gefunden, der nicht nur unsere Anforderungen versteht, sondern darüber hinaus denkt und uns ein Tool umgesetzt hat, mit dem ein integriertes Projekt-Reporting, in einer heterogenen IT-Systemlandschaft mit über 70 Niederlassungen, einfach und komfortabel möglich ist.“ Projektleiterin Angelika Weber: „Wir haben trotz komplexer Datenstruktur und einem anspruchsvollen Workflow immer den Überblick behalten und konnten für SSI ein System umsetzen, das einerseits den globalen Projektuntergruppen eine einfache Eingabe ihrer Daten bietet, und andererseits dem Management jederzeit den umfassenden Einblick über alle Projekte gibt, damit sie die nötigen Entscheidungen treffen können.“

Top